Jahresbericht 2017

Merci, dass es Sie gibt

Liebe Klientin, lieber Klient, liebe Angehörige

Wir setzen uns dafür ein, dass es Ihnen persönlich gut geht und dass Menschen mit Beeinträchtigung in unserer Gesellschaft Solidarität erleben. Einige von Ihnen haben für diesen Jahresbericht ein ganz persönliches Interview gegeben. So erfahren wir, was aus Ihrer Sicht gut läuft, was noch besser sein könnte, welche Wünsche und Sorgen Sie haben. Vielen Dank für Ihre Offenheit, fürs Mitmachen und für Ihr Vertrauen.

Merci, dass es euch gibt

Liebe Mitarbeitende, liebe Geschäftsleiter

Bei meinen Besuchen bin ich immer wieder beeindruckt, mit welch grossem Einsatz und mit wie viel Herzblut ihr unsere Klientinnen und Klienten betreut, ausbildet und begleitet. Ich danke euch im Namen des Stiftungsrats ganz herzlich für die hohe Qualität eurer Arbeit. Nur dank euch erzielen wir die überaus guten Werte bei den Umfragen zur Zufriedenheit unserer Klientinnen, Klienten und Angehörigen. Herz- lichen Dank!

Merci, dass es Sie alle gibt

Liebe Spenderinnen und Spender, liebe Freiwillige

Wir wollen unseren Klientinnen und Klienten nebst guter Begleitung im Alltag, auch besonders schöne Erlebnisse ermöglichen. Dank Spenden und Legaten können wir das Jahresprogramm bereichern: ein Ausflug, eine Ferienwoche, ein Festbesuch und manches mehr. All das ermöglichen Sie, liebe Spenderinnen und Spender. Und Sie zeigen uns, dass Sie unsere Arbeit wertschätzen.Vielen Dank!

Wir alle schätzen auch das Engagement der freiwilligen Mitarbeitenden sehr. Wir haben Freiwillige, die bei Personentransporten oder bei der Wäsche helfen, während andere mit einer Klientin spazieren gehen oder einen Klienten ins Hallenbad begleiten. Solche Mitarbeit und Begegnungen sind für uns alle besonders wertvoll. Auch den Freiwilligen vielen Dank.

Merci – vielen Dank!

Pearl Pedergnana
Präsidentin des Stiftungsrats andante

Downloads